utopia ist ein projekt, das gemeinschaft erlebbar macht und menschen zusammen bringt mit kunst tanz meditation theater musik. 

entstanden ist utopia im tiefen winter 2012…inspiriert von einem spontanen wochenendevent mit tanz, meditation und feuerritual und gemeinsamen brunchen verbunden mit der tiefen sehnsucht nach gemeinschaft und vernetzung an dem ort, an dem wir leben:berlin,  nicht in der  friedlichen land-wg oder irgendwo im fernen ausland, nein! mittendrin im grossstadtdschungel. im märz gab es dann 1 woche veranstaltungen mit tanz, reiki, musik, theater, visonsworkshop, kunst, massage, tantra uvm von morgens bis abends. und es war ein voller erfolg! 2 tolle seminarzentren in berlin stellten uns ihre räume zur verfügung und wir, die planerInnerunde und alle gäste füllten die hallen mit leben. das vielleicht schönste, was gemeinschaft erreichen kann, erfülllte sich…..man und frau fühlte sich “…bei euch sofort so herzlich willkommen….” und angenommen. dass wir das  geschafft haben, ist  immer noch ein wahres wunder….. die lebensfrohe herzensoffene haltung aller hat aber bestimmt ein quentchen dazugetan.

und: utopia geht weiter! nachdem wir im märzevent viel energie für andere gegeben haben- was uns viel, viel freude gemacht hat, ging in den vergangenen  wochen der blick ins innere. was wollen wir weiter? was wollen wir kultivieren? wie sehen weitere träume aus? für unsere innere ethik haben wir uns von den 10 haltungen von transformatorischen festivals wie burning man und nowhere inspirieren lassen und nehmen diese gern in unsere utopia- ethik auf. (s.u)

utopia ist weiterhin kostenfrei, denn wir möchten, dass menschen sich unabhängig vom inhalt ihres geldbeutels zusammenfinden und sich selbst und gemeinschaft kreativ, ausdrucksstark, lebendig ,berührend und inspirierend erleben können. spenden für die abdeckung von unkosten wie werbung und ggfs raummiete werden gern angenommen.

und: utopia ist und bleibt ein projekt, was von menschen wie DIR und MIR gestaltet wird! wir wollen wissen, was DEIN utopia ist, wie DEIN traum von miteinander aussieht, auf welcher daseinsebene auch immer. so sind wir  stets offen für engagierte menschen- wie DICH!,  die lust haben, ihr utopia mit uns zu teilen und planerisch/gestaltend oder auch mit eigenen veranstaltungsangeboten miteinsteigen wollen.

das nächste event ist am 18.8.2013 : utopia unplugged- ohne netz und doppelten boden schweben wir im tempelhofer feld. von 10 -21.30 uhr.  am 1.8.2013 um 20 uhr gibts ein vorbereitungstreffen im cafe Ahorn, kreuzberg. brind dein event mit….es gibt noch raum für dein angebot!

und hier nun leitlinien, mit denen wir uns sehr verbunden fühlen:

Self-expression

The freedom to be yourself

Be the person you are. Be the person you want to be. We respect and value you, and expect the same from you. You have the freedom to be yourself. Become who you are.


Self-reliance

You are responsible for you, mentally and physically

From food and water to a hug or quiet, you need to take care of yourself in Nowhere’s challenging environment. Give yourself what you need – and ask others for help when you need it.
No commerce

Forget about money – there’s nothing to buy

By removing commerce from our community, we create co-operation and participation. We plan ahead and work together. We live without money to remind us of what’s really important.


Leave no trace

From dust to dust, we leave only footprints

We care for the environment, and we take care of our home. We clean up after ourselves; we leave nothing behind; we leave no trace we were there. From dust to dust, we leave only footprints.


Participation

Get involved – Nowhere is what we make it

The more you do, the more you get back. When you join others in play and in work, you are part of Nowhere. Your contribution is more valuable than you realise.


Inclusion

Everyone is welcome to be a Nobody

We welcome everyone for their unique contribution to our community. Include others as you want to be included, with respect, consideration and tolerance.


Gifting

We give our time, effort and gifts freely

We give to help others and because it makes us feel good. From a cold beer to digging out a tent pole to a small badge, our gifts are from our heart.


Co-operation

Together we are stronger

From how we work together to how we communicate, co-operation is at Nowhere’s core. If we can make life easier, we will. If we can make life better, we will. Together we are stronger.


Community

A family of individuals, we look after each other

A family of individuals, we look after each other. A diverse group of separate self-reliant beings, we are united in our need to be part of something larger than ourselves. Community, others, self – united by tolerance and joy.


Immediacy

Make now count

Be now here, be nowhere. Make now count. All this will soon be gone, so enjoy now. Experience, participate, be. This is all there is, so enjoy it!


….and if you want to know more about us, come and see!

und das war utopia im märz 2013:

http://utopiaberlin2013.wordpress.com (oder oben auf “HOME” klicken)!

»

  1. Das klingt nach einem wunderbaren Angebot – Danke im Voraus!
    Als Anregung – ich würde mir wünschen die Veranstaltungsorte ggf. farblich zu markieren – so sehe ich z.B. was bei mir in der Nähe stattfindet und muß nicht jede Veranstaltung anklicken. Bei einigen ist der Ort auch nicht angegeben, oder habe ich es überlsen?

    • Da, wo wir noch nichts drin stehen haben, gilt: 3.3-8.3. (Sonntag bis Donnerstag) Mauz (bzw. Treffen im Mauz für Strassenanktionen), 2. Wochenende (Sa und So) im Triguna.

      Wird noch nachgepflegt :-) Danke für den Hinweis!

  2. Hallo, ich interessiere mich für eine TRE-Session bei Steve am Sonntag.
    Wie kann ich Kontakt zu ihm aufnehmen?
    VG und gutes Gelingen!
    Tobias

  3. utopias 1. woch voller events und begegnungen ist zuende.
    ein ganz herzliches dankeschön an alle, die diese 8 tage mitgestaltet und besucht haben.
    die alle zusammen vom 3.3-0.3.2013 in berlin ein stück mehr gemeinschaft in diese welt gebracht haben und dabei jeden tag auf neue gezeigt haben, wie kostbar und bereichernd ein akzeptierendes, herzliches miteinander ist. wie schön, wie lebensbejahend es ist, gemeinsam zu tanzen, zu meditieren, zu, spielen, zu gestalten, zu singen………..
    einfache und schöne verbindende dinge miteinander teilen. so simple und so beglückend.
    ich empfinde diese woche wie einen akupunkturpunkt für liebe und heilung. er soll wachsen, blühen und gedeien.
    ich freue mich sehr über die vielen glücklichen gesichter und strahlenden augen, die ich die vergangen woche sehen durfte und über und auf all die, die das nächste utopia im sommer 2013 mitgestalten und wieder mit dabeisein werden.
    nehmt diese begegnungen mit in eure herzen.
    in liebe und freundschaft,
    claudia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s